84, Charing Cross Road von Helene Hanff

Ein Buch mit einer besonderen Geschichte.

Zu manchen Büchern hat meine eine besondere Beziehung. Vielleicht wegen der Umstände, unter denen man sie gefunden hat, vielleicht wegen der Geschichte oder wegen etwas ganz anderem.

Ein Buch, zu dem ich eine besondere Bindung habe, ist das Buch 84, Charing Cross Road, von Helene Hanff.

84, Charing Cross Road

Kleine Zusammenfassung

Eine Frau lebt in Amerika, nach dem Zweiten Weltkrieg, und sie liebt alte Bücher, denen man ihr Leben ansieht. Allerdings ist es nahezu unmöglich, noch gute Werke zu erhalten, zumindest in ihrem näheren Umkreis. Eines Tages entdeckt sie ein britisches Antiquariat. Was als Briefwechsel und Büchersendungen begann, wird zu einem Gedankenaustausch und schließlich zu einer Freundschaft zwischen dem steifen britischen Antiquar und der frechen amerikanischen Frau. Eine Freundschaft über den Atlantik hinweg und zwischen zwei Personen, die sich noch nie gesehen haben.

Fazit

Für mich zeigt es die unterschiedlichen Lebenssituationen der beiden Länder nach dem Krieg und wie die Liebe zu Büchern Menschen auch über Ozeane hinweg verbinden kann. Toll finde ich des Weiteren, dass man zwar spürt, dass 84, Charing Cross Road in der Zeit nach dem Weltkrieg stattfindet, aber es ist nicht zu plakativ. Man findet zwar Daten (auf den Briefköpfen), aber es werden keine Weltereignisse extra beschrieben, damit der Leser mit der Nase darauf gestoßen wird. Es ist vielmehr zwischen den Zeilen, wodurch eine Stimmung erzeugt wird, ohne politische Stellungnahme.

Außerdem zeigt 84, Charing Cross Road Menschen, die eine besondere Verbindung zu Büchern haben und Helene Hanff nimmt uns mit in ihre Welt der Bücher. Sie gehört zu jener Sorte Bücherwurm, die ein Buch mehr als einmal lesen müssen, sonst war es kein gutes. Für sie müssen Bücher Patina haben und sie scheint eine besondere Bindung zu jedem einzelnen Werk zu haben, das sie besitzt. Ich habe mich also auch hinreißen lassen und dieses Buch zwei Mal gelesen, einmal auf Deutsch und einmal in der Originalsprache. Und es gehört zu jenen Büchern, die anscheinend wirklich noch besser werden, wenn man sie noch einmal liest…

84, Charing Cross Road

Die Geschichte dazu

Dieses Buch ist eins der wenigen Bücher, bei denen ich weiß, woher meine Bindung zu ihnen stammt. Hier kommt meine kleine Geschichte zu diesem Buch und sie ist wirklich wahr, auch wenn sie ziemlich zurechtgeschustert klingt.

Eine Zeit lang bin ich jeden Tag mit dem Zug gefahren und wie so oft hatte er Verspätung. Und zwar nicht nur ein paar Minuten, sondern eine ganze Stunde. Normalerweise habe ich immer etwas zu lesen dabei (besonders wenn ich Zug fahre), aber an diesem Tag natürlich nicht. Deswegen bin ich zu dem kleinen Buchladen in der Bahnhofshalle gelaufen. Meistens stehen dort am Eingang reduzierte Waren und da habe ich mich einfach mal durchgesucht. Tja, und da war es. Es war Liebe auf den ersten Blick. Vielleicht war es Schicksal, oder Glück, oder Zufall, wer weiß. Ich persönlich glaube, dass es Schicksal war, denn ich hatte noch genau 3 Euro in meiner Tasche und es hat exakt 2,99 Euro gekostet. Das ist zwar keine Punktlandung, aber nah dran.

Ich habe es auch gleich durchgelesen, zugegeben es hat nicht viele Seiten, aber ich konnte es einfach nicht weglegen, auch wenn ich mir besonders gute Bücher oft einteile.

So, das war meine Geschichte zu einem meiner persönlichen Lieblingsbücher. Habt ihr auch eine Geschichte, wie euch ein künftiges Lieblingsbuch in die Hände gefallen ist? Oder habt ihr eine enge Beziehung zu einem Buch aufgebaut und wisst gar nicht, warum?

Oder bin ich die einzige Verrückte hier? Ich hoffe nicht und freue mich auf eure Kommentare!

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

2 thoughts on “84, Charing Cross Road von Helene Hanff

  1. Hallo,

    vielen Dank für den Kommentar auf meinem Blog. Obwohl er noch so jung ist, ist dein Blog wirklich schön und ich mag deinen Stil sehr. Ich würde mich freuen, wenn du Lust hättest einmal einen Gastbeitrag zu schreiben.

    Liebe Grüße,
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.