2015 – Ein buchiger Jahresrückblick

Ein herzliches Hallo! 🙂

Immer kurz vor dem Jahreswechsel nehme ich mir Zeit für einen Rückblick auf das letzte Jahr. Auch für meinen Blog habe ich das getan und was dabei herauskam, findet ihr hier.

Rückblick 2015:

Dieses Jahr habe ich einen Rückblick des Jahres 2015 etwas systematischer aufgezogen als letztes Jahr. Ich habe mir die Beiträge angesehen, die ich geschrieben habe. Welche Bücher habe ich euch empfohlen? Welche Gedanken habe ich mit euch geteilt? Dabei ist mir etwas interessantes aufgefallen: ich hatte irgendwie ein anderes Gefühl zu den geschriebenen Inhalten. Ich war überrascht, wie viele Sachen doch sehr weit hinten in meinen Erinnerungen gelandet sind. Und ich war überrascht, wie sehr sich der Blog in diesem Jahr verändert hat. So habe ich zum Beispiel zu Beginn des Jahres so gut wie keine Monatsrückblicke geschrieben, inzwischen habe ich sie jedoch sehr lieb gewonnen und werde das auch fortführen.

Ein paar Zahlen aus meiner Auswertungen:

  • Im Jahr 2015 habe 20 Buchempfehlungen geschrieben, das entspricht etwa 1,7 Buchempfehlungen pro Monat.
  • Insgesamt gab es hier auf Buchpuzzle (mit diesem Beitrag) 62 Beiträge, also etwa 5,2 Beiträge pro Monat.

Besonders die Anzahl der Beiträge überrascht mich sehr, da ich oft genug das Gefühl hatte, euch und den Blog sträflich zu vernachlässigen. Aber es gab einfach Phasen, in denen mir das Leben dazwischen kam. Ich bin aber froh, dass ich nicht aufgegeben habe und mir immer wieder die Zeit genommen habe, um euch von meinen Leseerlebnissen zu berichten.

Ein Ausschnitt aus meinem Lesejahr 2015
Ein Ausschnitt aus meinem Lesejahr 2015

Außerdem hat mein Blog sowas wie ein kleines Eigenleben bekommen. Ursprünglich bin ich mit der Idee gestartet, nur über Bücher zu schreiben und meine Gedanken für mich zu behalten. Aber im letzten Jahr ist einfach zu viel passiert, daher habe ich euch ein wenig daran teilhaben lassen. Ich habe mein Studium (zumindest vorerst) abgeschlossen, im Sommer bin ich nach Lissabon gezogen und somit zu einem Bücherwurm auf Reisen geworden. Ich habe viel über mich selbst und über meine Prioritäten gelernt – und ich habe gelernt, wie viel ich noch nicht (über mich, über Bücher und über die Welt weiß). In diesem Jahr ist vieles passiert, mit dem ich nicht gerechnet habe, was sich auch an meiner Zielerfüllung zeigt.

Was hatte ich mir für 2015 vorgenommen? Und was habe ich davon erreicht?

Im letzten Jahr habe ich an der Challenge der Gegenteile teilgenommen. Dabei gab es insgesamt 80 Aufgaben auf zwei Seiten aufgeteilt. Ziel war es mindestens 20 Aufgaben auf jeder Seite zu erfüllen. Meine Bilanz sieht wie folgt aus: ich habe auf der grünen Seite 10 Aufgaben erfüllt und auf der lilafarbenen Seite 10. Somit habe ich 50% erreicht. Rational gescheitert, aber es hat mir trotzdem Spaß gemacht.

Des Weiteren habe ich an der Sparstrumpf-Challenge teilgenommen – und nehmen noch teil, denn sie läuft noch bis nächsten März. Bisher habe ich 36 € zusammengetragen.

 

Gegenwart – Jahresende 2015

Genauso wie ich mich entwickelt habe, hat sich auch mein Blog entwickelt – und das wird auch nicht so bald aufhören. Buchpuzzle ist mein erster Blog und ich mag das Schreiben sehr, auch wenn ich nicht immer genügend Zeit finde. Oft genug schiebe ich es vor mir her, weil ich fast vergessen habe, wie viel Spass es mir bereitet.

Ich habe in diesem Jahr eine Menge ausprobiert, angefangen bei den Challenges bis hin zu dem Layout. Ich fühle mich gerade auf einem guten Weg, aber vermutlich wird sich in 2016 noch einmal einiges ändern. Aber das ist gut so. Ich beginne, Veränderungen mehr und mehr zu mögen, denn oft halten sie großartige Chancen bereit!

Ausblick: Was ist für 2016 geplant?

Buchpuzzle und ich

Was das nächste Jahr für mich persönlich bereit hält, weiß ich natürlich nicht. Ich habe die Arbeit an meinem Blog sehr ins Herz geschlossen – und dass ich weiterhin lesen werde, steht sowieso ausser Frage. Ich hoffe jedoch sehr, dass ich mehr Zeit zum Lesen und zum Bücherempfehlen finden werde. Das letzte Jahr verlief überraschend, wodurch ich meinen Tagesverlauf mehrfach völlig umstrukturieren musste. Wir werden sehen, was das neue Jahr mit sich bringen wird, auf jeden Fall werde ich weiter für genügend Zeit für den Blog (und für euch) kämpfen.

Buchchallenges

Wie bereits angekündigt, habe ich mich dazu entschlossen, auch in 2016 an Challenges teilzunehmen. Auch wenn es dieses Jahr mit meiner Teilnahme objektiv nicht soo gut lief, hat es mir dennoch viel Spaß gemacht. Für 2016 habe ich mir Challenges ausgesucht, die mich nicht unter Druck setzen werden. Beide ergeben sich daraus, dass ich lese, ich muss aber nicht etwas bestimmtes lesen, um sie zu erfüllen. Das gefällt mir sehr. 🙂 Für 2016 habe ich mich bisher für zwei Challenges entschieden:

Ich bin schon sehr gespannt, wie sich diese beiden Herausforderungen entwickeln werden. Selbstverständlich werde ich auf dem Laufenden halten, klickt einfach auf die jeweilige Challengeseite für mehr Informationen.

Auf das Jahr 2016 freue ich mich sehr. Ich bin sicher, dass es eine Menge Gutes für uns bereithalten wird. Ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Inês

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.