Lissabon – Im Land am Rand.

Lisboa – num país sempre à beira.

Ich lebe nun seit August in Lissabon und bin stets bemüht (im Rahmen meiner Möglichkeiten), portugiesisch zu lernen. Die Sprache an sich finde ich wunderschön, aber sie stellt auch eine ziemliche Herausforderung für mich dar. Deswegen habe ich nach einem Weg gesucht, wie ich mir das Lernen vielleicht ein bisschen erleichtern kann und bin auf dieses wunderbare Buch des Verlages Viel & Mehr gestoßen.

 

Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. von Alexandra Klobouk, Erstausgabe in deutscher und portugiesischer Sprache, Cover: Verlag Viel & Mehr
Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. von Alexandra Klobouk, Erstausgabe in deutscher und portugiesischer Sprache, Cover: Verlag Viel & Mehr

 

Kurz worum es geht

In Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. geht es darum, wie eine junge Frau zum ersten Mal in ihrem Leben nach Lissabon kommt. Denn sie hatte gehört, dass Lissabon eine der schönsten Städte der Welt sein soll – wenn nicht sogar die schönste. Das Buch erzählt auf liebevolle Art und Weise, wie sie sich in die Stadt mit ihrem goldenen Schimmer verliebt.

 

Was es so interessant macht

Die inhaltliche Zusammenfassung war sehr kurz, ich weiß. Aber das Buch ist mit seinen 120 Seiten auch nicht besonders dick. Dafür enthält es umso mehr Atmosphäre.

Alexandra Klobuk hat mit diesem Buch definitiv eine Liebeserklärung an die Portugiesen im Allgemeinen und an die Stadt Lissabon im Besonderen geschaffen. Sie würzt ihre humorvollen Erzählungen mit Skizzen der jeweiligen Situationen und erklärt nicht nur mit Worten, sondern auch mit Zeichnungen.

Das Buch Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. ist zweisprachig verpasst – auf Deutsch und auf Portugiesisch. Somit eignet es sich perfekt für Sprachanfänger (wie mich), die zum Beispiel erst einen Absatz in ihrer Sprache und dann einen in der neuen Sprache lesen können.

Ich persönlich habe ich mich sofort in dieses Buch verliebt. Ich wollte es nur ungern aus der Hand legen und mir gleichzeitig aufsparen. Jetzt habe ich mir vorgenommen, es demnächst noch einmal zu lesen, dann erst auf Portugiesisch und anschließend auf Deutsch. Momentan habe ich es meiner (portugiesischen) Sprachlehrerin ausgeliehen und auch sie ist begeistert von der Idee und Aufmachung des Buches.

Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. kann ich nur jedem empfehlen, der die portugiesische Sprache auch lesend erleben will und gleichzeitig einen besonderen Blick auf die Stadt Lissabon erhaschen will.

Ein paar kleine Einblicke in das Buch findet ihr auf der Seite des Verlages oder ihr klickt einfach hier.

 

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Im Zwielicht – Tagebuch eines Vampirs

Der erste Band der „Vampire Diaries“

Eine spannende Romanze – und gar nicht so wie Twighlight!

Diese Reihe habe ich begonnen, weil sie mir günstig angeboten wurde. Ich weiß, das ist vielleicht kein besonders guter Grund, eigentlich zumindest. In diesem Fall war es aber mein absolutes Glück.

Ich hatte von der Serie Vampire Diaries bereits im Fernsehen gehört. Die Vorschauen sahen auch immer sehr spannend aus, aber ich habe es irgendwie nie geschafft, die Serie auch tatsächlich zu schauen. Um ehrlich zu sein, wusste ich noch nicht mal, dass es dazu auch tatsächlich eine Buchreihe gibt, bzw. die Serie eigentlich auf den Büchern basiert. Nun ja, lange Rede kurzer Sinn: die Bücher wurden mir zusammen mit einer anderen Reihe (die ich eigentlich kaufen wollte) gebraucht angeboten und ich konnte einfach nicht widerstehen. Bisher bin ich absolut begeistert von Tagebuch eines Vampirs. Hier erfahrt ihr mehr dazu:

Kurz worum es geht:

Elena Gilbert ist das beliebteste Mädchen der Schule. Sie ist hübsch, eine Trendsetterin und viele wollen ihre Aufmerksamkeit genießen dürfen. Doch irgendwie ist sie nicht zufrieden. Sie kommt gerade aus Paris wieder, kehrt zurück in ihre Stadt, kurz vor Schulbeginn. Sie ist mit Matt zusammen, einem guten Freund, ein beliebter Schüler und Footballspieler. Doch sie ist nicht wirklich glücklich, etwas scheint zu fehlen.

Zunächst scheint in der Schule alles mehr oder weniger normal. Ihre Clique begrüßt Elena und sie scheint beliebt wie eh und je. Doch schon bald zeichnen sich Veränderungen ab, die Elenas Leben gehörig durcheinander wirbeln werden. Nicht nur dass eine ihrer früheren besten Freundinnen sich vorgenommen hat, Elena von ihrem Thron in der Schule zu stoßen, es gibt auch einen neuen Schüler in Elenas Jahrgang: Stefano. Stefano wirkt unnahbar mit seinem aristrokratischen Gesicht, seiner hochwertigen und modischen Kleidung und seiner zurückhaltenden Art. Vom ersten Augenblick fühlt sich Elena zu ihm hingezogen und schwört sich, ihn zu bekommen. Doch Stefano weist sie ab, immer wieder begegnet er ihr mit Gleichmut oder direkter Abweisung. Und da scheint noch etwas anderes zu sein…

Doch nicht nur das Auftauchen von Stefano ändert das Leben in der Stadt Fells Church für Elena grundlegend. Seit kurzem scheint

Continue reading „Im Zwielicht – Tagebuch eines Vampirs“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Hundert Namen von Cecilia Ahern

Alltagsmagie mit einem Hauch Romantik

Hundert Namen von Cecilia Ahern war ein Buch, um das ich schon lange herumgeschlichen bin. Eines von jenen, das ich unbedingt lesen wollte, aber irgendwas (wahrscheinlich mein ellenlanger SuB) hat mich davon abgehalten. Und dann – eines wunderbaren Tages – konnte ich es reduziert erstehen. Nichts konnte mich aufhalten und dieses wunderbare Buch ist in mein Bücherregal gewandert.

Hundert Namen von Cecilia Ahern, Aus dem Englischen von Christine Strüh, Cover: Fischer Verlage
Hundert Namen von Cecilia Ahern, Aus dem Englischen von Christine Strüh, Cover: Fischer Verlage

Kurz worum es geht:

Kitty Logans Leben steckt in einer Krise. Sie ist Journalisten und arbeitet für das Blatt Etcetera schon seit mehreren Jahren. Kitty wollte mehr und ging zum Fernsehen. Doch Kitty beginn einen Fehler und veröffentlichte einen nicht gründlich genug recherchierten Beitrag, der das Leben eines Mannes zerstörte und auch ihr eigenes in Scherben zerbrechen ließ.

Den Job bei Etcetera hat Kitty eigentlich noch und die Betonung liegt auf eigentlich. Denn für das Blatt wird es immer schwieriger, Kittys Anstellung für den Anzeigekunden zu rechtfertigen.

Als wäre das alles noch nicht genug, beginnt Kittys Fels in der Brandung zu sinken: Continue reading „Hundert Namen von Cecilia Ahern“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Silber – Das erste Buch der Träume

Es gibt diese Bücher, in die man eintauchen kann. Sie sind so besonders, dass sie eine regelrechte Sogwirkung entwickeln und man vergisst völlig die Zeit und alles, was um einen herum geschieht… und dass es ja eigentlich „nur“ eine Geschichte ist.

Ich befinde mich ständig auf der Suche nach solchen Büchern, aber es gibt nur sehr wenige von ihnen. Vielleicht lese ich auch deswegen so viel, schließlich müssen sich irgendwo noch mehr von ihnen verstecken?

Gerade habe ich ein solches Buch gefunden und ich bin regelrecht süchtig danach. Es ist das Buch Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier. Einige von euch denken sich jetzt bestimmt, dass das doch ein Jugendbuch ist und vermutlich für Zwölfjährige gedacht. Damit habt ihr vielleicht sogar recht. Aber ich finde es trotzdem toll, auch wenn ich nicht (mehr) zur Zielgruppe gehöre.

Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier, Cover: Fischer Verlag
Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier, Cover: Fischer Verlag

Kurz worum es geht: Livy und ihre Schwester Mia ziehen zu ihrer Mutter nach London, es ist einer von vielen Umzügen. Beide sind sehr neugierig und besonders Livy liebt Geheimnisse. Sie wohnen zusammen mit Lottie, ihrer langjährigen Nanny, und ihrem Hund Princess Buttercup. In London angekommen erfahren sie, dass ihre Mutter einen neuen Freund hat und es kommt ziemlich schnell zur Familienzusammenführung. Beinahe noch schneller entdeckt Livy, dass ihr zukünftiger Bruder Grayson ein Geheimnis zu haben scheint und begibt sich auf Spurensuche, die sie an Orte bringen wird, von denen sie noch nicht einmal geahnt hat. Continue reading „Silber – Das erste Buch der Träume“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Die Sturmjäger von Aradon – Feenlicht

Feenlicht von Jenny-Mai Nuyen, Cover: cbt Verlag
Feenlicht von Jenny-Mai Nuyen, Cover: cbt Verlag

Hel ist eine junge Sturmjägerin. Sie liebt auf einem fliegenden Schiff, der Schwalbe. Die Mannschaft ist ihre Familie, hier fühlt sie sich aufgenommen und alles ist ihr vertraut. Mit der Schwalbe sammeln sie Lirium, einen silbernen Stoff, der das Lebendige Land in Bewegung hält und das zum Beispiel in Lampen verwendet wird, aber auch fliegende Schiffe antreibt. Zauberer lernten das Lirium zu nutzen und nun sind Menschen davon abhängig, denn nur das Lirium lässt sie über die Zwerge, Trolle und Feen gebieten.

Doch das Lebendige Land verändert sich, es stirbt. Immer mehr scheint die Landschaft zur erstarren und auch die wertvollen Liriumstürme werden seltener Continue reading „Die Sturmjäger von Aradon – Feenlicht“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!