Indiebookday 2017

Diesmal war auch ich beim Indiebookday 2017 dabei. Wie ich dabei war? Das erfahrt ihr hier.

Indiebookday 2017

 

Der Indiebookday ist eine Initiative, um auch auf die unabhängigen Verlage aufmerksam zu machen, deren Programm oft mit besonders viel Hingabe ausgewählt wurde und die viele spannende Werke bereitstellen. Am Indiebookday habe ich es als meine Aufgabe als Bücherwurm gesehen, eine schöne Buchhandlung zu besuchen und mir ein Werk eines unabhängigen Verlages zu kaufen.

Das Ganze hat sich für mich als gar nicht so einfach herausgestellt. Ich lese viele verschiedene Bücher, habe aber bisher beim Kauf kaum auf den Verlag geachtet. Dadurch finden sich in meinem Bücherregal auch viele tolle Bücher von kleineren Verlagen, zum Beispiel von Viel & Mehr (eine absolute Buchempfehlung findet ihr hier: klick). Aber als ich dann im Buchladen stand, musste ich auf einmal auf mehrere Kriterien beim Buchkauf achten – es sollte ja nicht nur von einem unabhängigen Verlag sein, sondern mich auch interessieren.

Die beiden ersten von mir besuchten Buchläden waren eher enttäuschend. Aber dann habe ich eine tolle, kleine Buchhandlung gefunden und war ganz begeistert von der Auswahl! Dieser Buchladen mitten in Düsseldorf hatte so viele Werke aus unabhängigen Verlagen!

Schließlich ist meine Wahl auf dieses Buch gefallen und ich hoffe, ich kann es bald lesen.

Indiebookday 2017 : Das Leben nach Boo

Kleine Hintergrundinformation zu dem Buch: es gibt elf verschiedene Cover. In „meinem“ Buchladen gab es drei Ausgaben und ich war erst ziemlich verwirrt und musste mich vergewissern, dass es trotz unterschiedlicher Farben das gleiche Buch ist. Mehr zu dem Buch (und seinem Cover) erfahrt ihr hier beim Verlag Schöffling & Co.

Genaueres über die Aktion des Indiebookdays und dieses tolle Logo findet ihr hier: www.indiebookday.de .

Wie findet ihr den Indiebookday? Lest ihre viele Bücher aus unabhängigen Verlagen – und wart ihr heute vielleicht selbst unterwegs?

Alles Liebe,

Inês

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Dracula – Ein schauriger Klassiker vom Feinsten

Dracula. Diesen Namen kennt vermutlich jeder und verbindet damit sofort einen Mann. Genauer gesagt, einen Untoten. Einen Blutsauger. Einen Vampir. Doch kennt ihr auch den Ursprung dieser Geschichten und Vorstellungen?

Bram Stokers Werk Dracula

Es ist vermutlich der berühmteste Vampirroman und war Grundlage für viele weitere Stücke. Die Figur des Dracula wurde häufig wiederverwendet oder man orientierte sich an ihr. Mich interessierte der Ursprung dieser Figur, denn „Van Helsing“ ist einer meiner Lieblingsfilme. Deswegen habe ich mir das Buch vor einigen Jahren zum Geburtstag gewünscht. Vor kurzem habe ich es zum zweiten Mal gelesen, was bei mir wirklich selten vorkommt. Aber was macht es so besonders?

Dracula von Bram Stoker, Aus dem Englischen von Heinz Widtmann, Cover: Fischer Verlage, aus der Reihe Fischer Klassik
Dracula von Bram Stoker, Aus dem Englischen von Heinz Widtmann, Cover: Fischer Verlage, aus der Reihe Fischer Klassik

Der Inhalt

Continue reading „Dracula – Ein schauriger Klassiker vom Feinsten“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Mittendrin Mittwoch #1

Mittendrin Mittwoch – Was lese ich gerade?

Hallo ihr Lieben,

ich dachte, es wird mal wieder Zeit aus der Versenkung aufzutauchen und euch von meinem aktuellen Lesestatus zu erzählen. Vor einiger Zeit habe ich den Mittendrin Mittwoch bei read books and fall in love entdeckt und dachte, das ist vielleicht eine ganz gute Möglichkeit. 🙂 Dabei werden euch Zeilen aus dem aktuellen Buch gezeigt – aber keine Sorge, ich suche etwas ohne Spoiler! Also, los geht’s mit meinem Mittendrin Mittwoch #1 !

Mittendrin Mittwoch #1 Dracula

„Ich habe mir angewöhnt, nie Continue reading „Mittendrin Mittwoch #1“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Nach der Weihnachtspause

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Start in das Jahr 2017.

Ich habe mich dazu entschieden, dieses Jahr keinen Jahresrückblick zu schreiben. Dafür gibt es viele Gründe, zum Beispiel dass in dem Jahr ziemlich viel passiert ist und es schwierig werden würde, das alles in einen Beitrag zu schreiben. Oder dass ich zur Zeit noch über vieles nachdenke und seit geraumer Zeit die Dinge erst einmal für mich selbst reflektieren möchte.

Statt eines Jahresrückblicks möchte ich euch einen Neuzugang zeigen, der bei mir während der Weihnachtspause einziehen durfte.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele von euch das wunderbare Buch Momo von Michael Ende kennen. Ich freue mich sehr, dass es nun auch bei mir einziehen durfte – und auf die bevorstehende Lesezeit freue ich mich noch mehr!

Zudem gab es noch was für die Ohren. Okay, eigentlich stammt dieser Neuzugang aus meinem Adventskalender, aber hey.

Grimms Märchen op Platt, gelesen von Bolko Bullerdiek, Hörbuch Verlagsgesellschaft Dr. Dahms

Auf dieser CD befinden sich Grimms Märchen als Hörbuch, aber auf Plattdeutsch! Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut, denn ich höre Platt sehr gerne und möchte das weiter üben. Da kommen Grimms Märchen op Platt gerade recht! Ich habe schon einmal kurz reingehört und mag die Stimme des Sprechers schon mal sehr gerne.

 

Ich wünsche euch allen ein fantastisches Jahr 2017!

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!