Magic Cleaning von Marie Kondo

Ratgeber für Aufräum-Muffel?

Eigentlich bin ich ein ordentlicher Mensch. Damit meine ich: ich mag es, wenn es ordentlich ist. Ich mag es, wenn ich über nichts falle, wenn ich mich beeilen muss und ich mag es, wenn es aufgeräumt ist. Was ich nicht bin, ist ein ordentlicher Mensch. Ich räume nicht gerne auf und irgendwie ist es nach spätestens einem Tag wieder genauso chaotisch wie vorher. Das macht mich wahnsinnig! Deswegen habe ich mich auf diversen Internetseiten schlau gemacht und bin immer wieder auf das Buch Magic Cleaning getroffen. Irgendwann dachte ich mir: „okay, wenn es so oft empfohlen wird, ist vielleicht tatsächlich was dran“. Naja, und schaden konnte es ja auch nicht so wirklich. Gesagt getan, ein Buchnerd und ein Buchladen und schon war ich stolze Besitzerin des Buches Magic Cleaning. Ich schlug es auf und war positiv überrascht, denn der Schreibstil hat mir auf Anhieb gefallen. Aber eins nach dem anderen.

Magic Cleaning von Marie Kondo, Cover: rowohlt Verlag
Magic Cleaning von Marie Kondo, Cover: rowohlt Verlag

Kurz worum es geht

Marie Kondo ist ein Profi in Sachen Aufräumen. Schon als sie klein war, hat sie sich Haushaltstipps durchgelesen und Ordnungssysteme ausprobiert. Sie hat Sachen sortiert, ausgemistet und neu sortiert. In ihrem Leben hat sie bereits einige Techniken ausprobiert und viele Theorien, die als „die Wahrheit“ angesehen wurden als für sich nicht nutzbar erkannt. Ein Beispiel: viele von uns kennen bestimmt den Spruch, dass man einfach jeden Tag ein bisschen aufräumen soll, dann wird man schon bald Herr (oder Herrin) des Chaos sein. Die Meinung von Marie Kondo dazu lautet: wenn man immer nur ein bisschen, dann wird man auch nie fertig.

… Stimmt, erscheint irgendwie logisch, wenn man erstmal darüber nachdenkt. Und genau davon habe ich erstaunlich Continue reading „Magic Cleaning von Marie Kondo“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!