Wieder aufgetaucht!

Hallo alle miteinander!

Ein großes Es tut mir Leid! Ich habe jetzt schon länger nichts von mir hören lassen, denn ich war erst krank und dann musste meine Abschlussarbeit fertig werden. Deswegen habe ich mich in meiner Wohnung verkrochen und so ziemlich alles anderes ausgeblendet. 😀 Jetzt bin ich jedoch wieder aufgetaucht, aus den Papierbergen, die mich umgaben. Ab sofort steht ziemlich viel Tolles auf meiner Aktivitätenliste, so als müsste ich mein Leben aus den vergangenen Wochen nachholen. Ich bin natürlich trotzdem bemüht, hier so oft wie möglich vorbeizuschauen und was zu lesen werde ich auch immer dabei haben. 😉

Aktuelles:

Ein bisschen habe ich ja gerade schon erzählt. Meine Abschlussarbeit ist jetzt beendet und ab sofort liegt richtig viel Tolles an! Ich freue mich schon so sehr!

Aktuell in meinem Bücherregal gibt es zwei, drei Neuzgänge, von denen werde ich euch aber später nochmal berichten. (Kleiner Spannungsbogen 😉 ) Zur Zeit lese ich den ersten Band von Bartimäus noch einmal (Rezension zu den ersten drei Bänden findet ihr hier, die vom vierten Band hier). Dabei muss gesagt werden, dass ich Bücher nahezu nie zwei Mal lese. Aber ich brauchte etwas, bei dem ich abschalten kann, dass mich aber nicht so sehr in meinen Bann zieht, dass ich die Abschlussarbeit vernachlässige. Dafür erschien mir Bartimäus perfekt – aber die Sogwirkung ist auch beim zweiten Lesen da, also habe ich es nur halb geschafft. 😀

Außerdem gibt es Neuigkeiten zu Wölkchens Freitagsfragen. An diesen habe ich gerne teilgenommen, jedoch teilte Fräulein Wölkchen neulich mit, dass sie die Fragen aus Zeitgründen erstmal aussetzen wird. Sehr schade, aber manchmal holt einen das Leben einfach zu sehr ein…

Sparstrumpf-Challenge:

Seit meinem letzten Update habe ich nur ein Buch (Mörderischer Auftritt von Anne George) beendet, deswegen sind nur zwei weitere Euro in meinen Sparstrumpf gewandert. Ich bin jetzt also bei 12 Euro.

Challenge der Gegenteile:

Nachdem ich die Seite jetzt mal wieder auf Vordermann gebracht habe, steht es wie folgt: insgesamt habe ich 12 der Aufgaben abgearbeitet, davon 7 auf der grünen Seite und 5 auf der lilafarbenen. Es bleibt eine Menge zu tun, also auf geht’s!

Ich hoffe, ihr hatte alle ein schönes Pfingswochenende mit ganz vielen lesereichen Stunden. 🙂

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Rückblick, Ausblick, Aktuelles

Hallo alle miteinander,

es ist mal wieder Sonntag und somit Zeit für einen neuen Beitrag. Heute gibt es mal wieder einen Beitrag über die Challenges, an denen ich teilnehme und was aktuell bei mir im Bücherregal los ist.

Aktuelles

Fangen wir mal mit der Gegenwart an. Derzeit bin ich sehr eingespannt in meinem Studium und komme eher selten zum Lesen, leider. Ich hoffe, das wird bald wieder besser! Da ich den ganzen Tag schon über Büchern hocke, nutze ich meine Freizeit momentan auch für gänzlich andere Dinge.

Seit meinen Besuch auf der Leipziger Buchmesse bin ich wieder auf Mangas gestoßen. Die habe ich früher schon mal gelesen, dann aber das Genre jedoch aus den Augen verloren. Jetzt kommt es mir als willkommene Abwechslung, da ich tagsüber schon sehr lange über Büchern mit Fließtext hänge.

Ganz aufhören, eine „normale“ Geschichte zu lesen, kann ich aber trotzdem nicht. Zur Zeit lese ich daher Mörderischer Auftritt von Anne George. Das ist mein allererstes eBook! Für mich ist es also eine große Testphase, denn von dieser Autorin habe ich noch nichts gelesen und ich habe noch nie so wirklich ein eBook gelesen. Bisher finde ich es ganz praktisch, aber 100prozentig bin ich noch nicht überzeugt. Wenn ich das eBook beendet habe, werde ich euch noch einmal von meiner Meinung berichten. 😉

Mörderischer Auftritt von Anne George, Cover: dtv Verlag
Mörderischer Auftritt von Anne George, Cover: dtv Verlag

Des Weiteren habe ich meine Liste ungelesener Autoren erweitert und halte meine Auflistung des SuB für euch aktuell.

Rückblick

Dieses Jahr nehme ich an zwei Challenges teil: die Sparstrumpf-Challenge und der Challenge der Gegenteile. Klick einfach auf das Bild und du gelangst direkt zu meiner Challenge-Seite.

Challenge der Gegenteile: 10/40

Challenge der Gegenteile 2015

Bei der Challenge der Gegenteile gibt es zwei Seiten mit Aufgaben: die grüne und die lilafarbene. Jede Seite hat 40 Aufgaben, sodass wir insgesamt auf 80 kommen. Ziel ist es nun, von jeder Seite bis zum Anfang des nächsten Jahres 20 Aufgaben zu erfüllen.

Mein aktueller Stand sieht so aus, dass ich bisher zehn Aufgaben erfüllt habe, davon 5 auf der grünen Seite und 5 auf der lilafarbenen. Da warten also noch einige Aufgaben auf mich! Aber das Jahr ist ja noch lang… 😉

Sparstrumpf-Challenge

Sparstrumpf-Challenge

Bei der Sparstrumpf-Challenge steckt man für jedes Buch, das man während der Challenge zuende liest, einen bestimmten Geldbetrag in den Sparstrumpf und darf dieses Geld erst nach Ablauf der Challenge Continue reading „Rückblick, Ausblick, Aktuelles“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Es ist schon März

Hallo alle miteinander! Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. 🙂

Das Jahr 2015 ist jetzt schon etwas älter (wir haben ja schon März!) und ich gebe euch jetzt einen kleinen aktuellen Stand.

Zunächst einmal habe ich zwei Neuzugänge im letzter Zeit gehabt:

  • The Bridge of San Luis Rey von Thornton Wilder
  • Romeo and Juliet von Shakespeare

Ein bisschen schwere Kost, ich weiß. 😉 Aber ich bin zur Zeit in einem Englisch-Literaturkurs angemeldet und da muss dann auch ein bisschen englische Literatur her. 🙂

 

 Aktueller Stand der Challenge

Seit Januar nehme ich ja an der Challenge der Gegenteile teil. Auf meiner dazugehörigen Challenge-Seite findet ihr alle weiteren Infos dazu. Bisher habe ich auf der grünen Seite 4 von 40 Aufgaben erledigt, auf der lila Seite sind es sogar nur 2 von 40. Oh je, da habe ich ja noch einiges vor mir. In letzter Zeit habe ich es immer weniger geschafft, Buchbewertungen zu schreiben. Aber das wird wieder, denn ich habe ja nicht aufgehört zu lesen! 😉

 

Ausblick

Continue reading „Es ist schon März“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

The Book of Tomorrow von Cecilia Ahern

Ein Buch voller Romantik und Magie.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag! Hier ist es leider sehr grau und regnerisch, aber wenn das nicht ein idealer Anlass für ein gutes Buch voller Romantik und Kitsch ist… 😉

The Book of Tomorrow (deutscher Titel: Ich schreibe dir morgen wieder) von Cecilia Ahern dreht sich um das Leben von Tamara Goodwinn. Sie scheint alles zu haben, was man sich nur wünschen kann: sie lebt mit ihrer Familie in einer riesigen Villa am Strand, ihre Eltern sind steinreich. Tamaras gesamtes Leben spielt sich im Heute ab und sie verschwendet kaum einen Gedanken an die Zukunft. Doch dann trifft ein harter Schlag die Familie. Ihr Vater begeht Selbstmord und das zuvor so schöne Leben fällt in sich zusammen. Tamaras Mutter verkraftet den Tod ihres Mannes nicht und zieht sich vollständig zurück. Tamara und ihre Mutter müssen zu ihren Verwandten auf’s Land ziehen – ein weitere Veränderung die Tamara nun wirklich gar nicht passt. Denn dort, wo sie nun leben musst, scheint absolut nichts zu passieren. Hin und wieder kommt eine fahrende Bibliothek vorbei und das einzig interessante Bauwerk in der näheren Umgebung ist eine ausgebrannte Ruine.

Doch eines Tages findet Tamara ein dickes, altes Buch und beginnt damit, ihre Gedanken über ihren Tag hineinzuschreiben. Als sie am nächsten Tag das Buch wieder öffnet, macht sie jedoch eine unheimliche Entdeckung Continue reading „The Book of Tomorrow von Cecilia Ahern“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

84, Charing Cross Road von Helene Hanff

Ein Buch mit einer besonderen Geschichte.

Zu manchen Büchern hat meine eine besondere Beziehung. Vielleicht wegen der Umstände, unter denen man sie gefunden hat, vielleicht wegen der Geschichte oder wegen etwas ganz anderem.

Ein Buch, zu dem ich eine besondere Bindung habe, ist das Buch 84, Charing Cross Road, von Helene Hanff.

84, Charing Cross Road

Kleine Zusammenfassung

Eine Frau lebt in Amerika, nach dem Zweiten Weltkrieg, und sie liebt alte Bücher, denen man ihr Leben ansieht. Allerdings ist es nahezu unmöglich, noch gute Werke zu erhalten, zumindest in ihrem näheren Umkreis. Eines Tages entdeckt sie ein britisches Antiquariat. Was als Briefwechsel und Büchersendungen begann, wird zu einem Gedankenaustausch und schließlich zu einer Freundschaft zwischen dem steifen britischen Antiquar und der frechen amerikanischen Frau. Eine Freundschaft über den Atlantik hinweg und zwischen zwei Personen, die sich noch nie gesehen haben. Continue reading „84, Charing Cross Road von Helene Hanff“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!