Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs

Der zweite Band der „Vampire Diaries“

Eine packende Fortsetzung

Achtung, Spoiler enthalten! Zum ersten Band geht es hier entlang.

Nachdem ich vom ersten Band von Tagebuch eines Vampirs so gefesselt war, musste ich natürlich so bald wie möglich den zweiten Band lesen. Zum Glück hatte ich den bereits zu Hause und habe ihn wie den ersten Band innerhalb kürzester Zeit verschlungen, wenn nicht sogar noch etwas schneller.

Bei Dämmerung - Tagebuch eines Vampirs Band 2 von Lisa J. Smith, aus dem Amerikanischen von Ingrid Gross, Cover: cbt Verlag
Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs Band 2 von Lisa J. Smith, aus dem Amerikanischen von Ingrid Gross, Cover: cbt Verlag

Kurz worum es geht:

Im ersten Band der Reihe Tagebuch eines Vampirs von Lisa J. Smith haben wir bereits Elena, die Vampirbrüder Damon und Stefano sowie ihre verworrenen Beziehungen zu einander kennengelernt. Und wir haben erlebt gefährlich Damon, aber auch Stefano werden können.

Auf der Halloweenfeier von Elenas Schule wurde einer der Lehrer auf brutale Weise ermordet. Nachdem Stefano Elena vor dem Angriff von Tyler beschützt hat, hegt dieser einen Gräuel gegen ihn und hetzt die Schule und die Stadt gegen Stefano auf. Nahezu alle scheinen ihn für den Mörder zu halten, bis auf Elena. Sie und Stefano gehören zusammen, das ist Elena klar. Deshalb will sie ihn schützen und vereinigte sich bereits mit ihm über ihr Blut. Als Stefano am Tag nach der Halloweenfeier – am Tag nach dem Mord – verschwunden ist, ist sich Elena sicher, dass Damon etwas damit zu tun hat.

Sie begibt sich auf die Suche nach Stefano, den sie schließlich schwer verletzt im Wald findet. Nachdem sie ihn in Sicherheit gebracht hat, überredet sie ihn, von ihrem Blut zu trinken, um so wieder an Stärke zu gewinnen und zu überleben. Für Elena ist klar, dass Damon ihr Feind ist. Schließlich hat er mit Stefano gekämpft und ihn verletzt. Damon muss derjenigen gewesen sein, der ihren Lehrer umgebracht hat. Doch warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen?

Es gibt noch etwas anderes, das Elena beschäftigt: jemand hat Continue reading „Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Im Zwielicht – Tagebuch eines Vampirs

Der erste Band der „Vampire Diaries“

Eine spannende Romanze – und gar nicht so wie Twighlight!

Diese Reihe habe ich begonnen, weil sie mir günstig angeboten wurde. Ich weiß, das ist vielleicht kein besonders guter Grund, eigentlich zumindest. In diesem Fall war es aber mein absolutes Glück.

Ich hatte von der Serie Vampire Diaries bereits im Fernsehen gehört. Die Vorschauen sahen auch immer sehr spannend aus, aber ich habe es irgendwie nie geschafft, die Serie auch tatsächlich zu schauen. Um ehrlich zu sein, wusste ich noch nicht mal, dass es dazu auch tatsächlich eine Buchreihe gibt, bzw. die Serie eigentlich auf den Büchern basiert. Nun ja, lange Rede kurzer Sinn: die Bücher wurden mir zusammen mit einer anderen Reihe (die ich eigentlich kaufen wollte) gebraucht angeboten und ich konnte einfach nicht widerstehen. Bisher bin ich absolut begeistert von Tagebuch eines Vampirs. Hier erfahrt ihr mehr dazu:

Kurz worum es geht:

Elena Gilbert ist das beliebteste Mädchen der Schule. Sie ist hübsch, eine Trendsetterin und viele wollen ihre Aufmerksamkeit genießen dürfen. Doch irgendwie ist sie nicht zufrieden. Sie kommt gerade aus Paris wieder, kehrt zurück in ihre Stadt, kurz vor Schulbeginn. Sie ist mit Matt zusammen, einem guten Freund, ein beliebter Schüler und Footballspieler. Doch sie ist nicht wirklich glücklich, etwas scheint zu fehlen.

Zunächst scheint in der Schule alles mehr oder weniger normal. Ihre Clique begrüßt Elena und sie scheint beliebt wie eh und je. Doch schon bald zeichnen sich Veränderungen ab, die Elenas Leben gehörig durcheinander wirbeln werden. Nicht nur dass eine ihrer früheren besten Freundinnen sich vorgenommen hat, Elena von ihrem Thron in der Schule zu stoßen, es gibt auch einen neuen Schüler in Elenas Jahrgang: Stefano. Stefano wirkt unnahbar mit seinem aristrokratischen Gesicht, seiner hochwertigen und modischen Kleidung und seiner zurückhaltenden Art. Vom ersten Augenblick fühlt sich Elena zu ihm hingezogen und schwört sich, ihn zu bekommen. Doch Stefano weist sie ab, immer wieder begegnet er ihr mit Gleichmut oder direkter Abweisung. Und da scheint noch etwas anderes zu sein…

Doch nicht nur das Auftauchen von Stefano ändert das Leben in der Stadt Fells Church für Elena grundlegend. Seit kurzem scheint

Continue reading „Im Zwielicht – Tagebuch eines Vampirs“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers

Ein buchtastisches Abenteuer.

 

Während ich das Buch Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers gelesen habe, gab ich euch bereits einen kleinen Einblick. Hier folgt nun endlich meine vollständige Empfehlung.

 

Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers, Cover: Piper Verlag
Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers, Cover: Piper Verlag

 

Kurz worum es geht

Hauptfigur ist der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz, schließlich stellt Die Stadt der träumenden Bücher den ersten aus dem Zarmonischen übersetzten Band seiner Biographie dar.

Als Lindwurm, und Bewohner der Lindwurmfeste, gehört Hildegunst von Mythenmetz der hohen Zunft der Dichter an. Jahrelang wurde er von seinem Dichtpaten Danzelot von Silbendrechsler unterrichtet, doch eines Tages stirbt Danzelot und Hildegunst sieht sich alleine einem riesigen Erbe gegenüber. Zu diesem Erbe gehört auch ein geheimnisvoller Brief, den Hildegunst im Nachlass seines Dichtpaten findet. Der Brief an Danzelot, der bereits vor einiger Zeit zur Lindwurmfeste geschickt wurde, enthält den Text eines Autoren, der Danzelot um seine Meinung bzw. Hilfe bittet. Hildegunst liest den Text – und ist wie vor den Kopf geschlagen. Dieser Text war das Beste, was er je in seinem langen Leben gelesen hatte und nicht ansatzweise vergleichbar mit anderen Texten!

Danzelot hatte seiner Zeit den Autor des Textes nach Buchhaim geschickt, dorthin, wo es vor Verlegern und Autoren nur so wimmelt. Doch dieser Autor hatte niemals etwas veröffentlicht. Hildegunst beschließt, selbst nach Buchhaim zu reisen und den geheimnisvollen Autor zu finden. Der einzige Hinweis den er hat, ist der Brief, der sich in Danzelots Nachlass befand. Und so macht sich Hildegunst von Mythenmetz auf nach Buchhaim, in die Stadt, die ihr Leben den Büchern widmet.

Was es so interessant macht

Hildegunst von Mythenmetz, ein Bewohner der Lindwurmfeste, macht sich auf eine Reise nach Buchhaim, eine Stadt der Bücher, um einen außergewöhnlichen Autor zu finden. Muss ich noch mehr sagen? 😀 Wie ich auf das Buch gekommen bin, ist wohl klar: Continue reading „Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Gedankenfetzen – aktueller Lesestoff

Einen wunderschönen Donnerstag wünsche ich euch allen 🙂

Heute möchte ich euch ein paar Gedankenfetzen zu meinem aktuellen Lesefutter mitteilen – Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers.

Ich muss ehrlich sagen, das Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste. Naja, denn es geht um Bücher und das ist mir grundlegend schon mal sehr sympathisch. 😉

Die Stadt der träumenden Bücher von Hildegunst von Mythenmetz, Aus dem Zamonischen übertragen und illustriert von Walter Moers, Cover: Piper Verlag
Die Stadt der träumenden Bücher von Hildegunst von Mythenmetz, Aus dem Zamonischen übertragen und illustriert von Walter Moers, Cover: Piper Verlag

Die Stadt der träumenden Bücher ist ein Roman aus Zarmonien, der Protagonist ist Hildegunst von Mythenmetz, ein Bewohner der Lindwurmfeste und werdender Autor. Nach dem Tod seines Dichtpaten macht sich Hildegunst auf die Suche nach dem Autor eines bestimmten Briefes und landet dabei in Buchhaim – eine Stadt, die sich komplett den Büchern gewidmet hat. Continue reading „Gedankenfetzen – aktueller Lesestoff“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Bartimäus – Der Ring des Salomo (Band 4)

Fantastisch (und) sarkastisch.

Für all jene, die bereits die ersten drei Bände von Bartimäus gelesen haben, ist es ein willkommenes Wiedersehen. Für alle, die den Dschinn Bartimäus noch nicht kennengelernt haben: wenn ihr mit dem neuesten Band Bartimäus – Der Ring des Salomo von Jonathan Stroud beginnt, beginnt ihr chronologisch von vorne. Denn der vierte Band der Bartimäus-Reihe spielt zeitlich vor den ersten drei Bänden.

Bartimäus - Der Ring des Salomo von Jonathan Stroud, übersetzt von Katharina Orgaß, Gerald Jung, Cover: Blanvalet Verlag
Bartimäus – Der Ring des Salomo von Jonathan Stroud, übersetzt von Katharina Orgaß, Gerald Jung, Cover: Blanvalet Verlag

Kurz worum es geht:

In Bartimäus – Der Ring des Salomo macht der freche und vorlaute Dschinn das Königreich von Salomo unsicher und bringt viele mit seiner Art zum Verzweifeln.

Es beginnt damit, dass Bartimäus (wieder einmal) einem Zauberer dienen muss und ihm das (wieder einmal) völlig gegen den Strich geht. Der besagte Zauberer ist einer der vielen Haus- und Hofzauberer von König Salomo Continue reading „Bartimäus – Der Ring des Salomo (Band 4)“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!