Neuzugang und Aktualisierung des SuB

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Sonntag. Das Jahr 2016 ist jetzt noch nicht mal zwei Wochen alt und schon gibt es einen Neuzugang auf meinem SuB: Tschick von Wolfgang Herrndorf.

Tschick von Wolfgang Herrndorf, Cover: rowohlt Verlag
Tschick von Wolfgang Herrndorf, Cover: rowohlt Verlag

Das Buch wurde mir von einer Freundin ausgeliehen, die schon seit Jahren sehr begeistert davon ist. Überhaupt sind/ waren viele meiner Freunde sehr begeistertere Leser dieses Buches, ich bin schon sehr gespannt!

 

SuB-Aktualisierung

Am Anfang des Jahres (genau genommen am zweiten Tag) bin ich zudem wieder nach Lissabon geflogen. Natürlich mussten mich dabei auch ein paar Bücher begleiten, sodass ich meinen neuen SuB aufstocken konnte. Leider ist das Gepäck ja auf 23 kg beschränkt, wodurch ich nur ein paar mitnehmen konnte. Meine Eltern werden mich jedoch Ende des Monats nochmal besuchen kommen, sodass ich zu Hause schon eine Büchertasche packen durfte, die sie mitbringen werden. 🙂 Wer neugierig ist, was jetzt alles auf meinem SuB in Lissabon liegt, der muss einfach nur hier klicken.

Habt noch einen schönen Tag! Ich werde jetzt noch ein bisschen lesen. 😉

 

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Lissabon – Im Land am Rand.

Lisboa – num país sempre à beira.

Ich lebe nun seit August in Lissabon und bin stets bemüht (im Rahmen meiner Möglichkeiten), portugiesisch zu lernen. Die Sprache an sich finde ich wunderschön, aber sie stellt auch eine ziemliche Herausforderung für mich dar. Deswegen habe ich nach einem Weg gesucht, wie ich mir das Lernen vielleicht ein bisschen erleichtern kann und bin auf dieses wunderbare Buch des Verlages Viel & Mehr gestoßen.

 

Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. von Alexandra Klobouk, Erstausgabe in deutscher und portugiesischer Sprache, Cover: Verlag Viel & Mehr
Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. von Alexandra Klobouk, Erstausgabe in deutscher und portugiesischer Sprache, Cover: Verlag Viel & Mehr

 

Kurz worum es geht

In Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. geht es darum, wie eine junge Frau zum ersten Mal in ihrem Leben nach Lissabon kommt. Denn sie hatte gehört, dass Lissabon eine der schönsten Städte der Welt sein soll – wenn nicht sogar die schönste. Das Buch erzählt auf liebevolle Art und Weise, wie sie sich in die Stadt mit ihrem goldenen Schimmer verliebt.

 

Was es so interessant macht

Die inhaltliche Zusammenfassung war sehr kurz, ich weiß. Aber das Buch ist mit seinen 120 Seiten auch nicht besonders dick. Dafür enthält es umso mehr Atmosphäre.

Alexandra Klobuk hat mit diesem Buch definitiv eine Liebeserklärung an die Portugiesen im Allgemeinen und an die Stadt Lissabon im Besonderen geschaffen. Sie würzt ihre humorvollen Erzählungen mit Skizzen der jeweiligen Situationen und erklärt nicht nur mit Worten, sondern auch mit Zeichnungen.

Das Buch Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. ist zweisprachig verpasst – auf Deutsch und auf Portugiesisch. Somit eignet es sich perfekt für Sprachanfänger (wie mich), die zum Beispiel erst einen Absatz in ihrer Sprache und dann einen in der neuen Sprache lesen können.

Ich persönlich habe ich mich sofort in dieses Buch verliebt. Ich wollte es nur ungern aus der Hand legen und mir gleichzeitig aufsparen. Jetzt habe ich mir vorgenommen, es demnächst noch einmal zu lesen, dann erst auf Portugiesisch und anschließend auf Deutsch. Momentan habe ich es meiner (portugiesischen) Sprachlehrerin ausgeliehen und auch sie ist begeistert von der Idee und Aufmachung des Buches.

Lissabon – im Land am Rand. Lisboa – num país sempre à beira. kann ich nur jedem empfehlen, der die portugiesische Sprache auch lesend erleben will und gleichzeitig einen besonderen Blick auf die Stadt Lissabon erhaschen will.

Ein paar kleine Einblicke in das Buch findet ihr auf der Seite des Verlages oder ihr klickt einfach hier.

 

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Mein neuer SuB

Wie verkleinert man seinen SuB? Ganz einfach: leg dir einen neuen an!

Ich habe mich dazu entschlossen, einen neuen SuB zu eröffnen. Nein, es ist kein Schuldenschnitt. 😀 Die Bücher, die auf meinem „alten“ SuB stehen bzw. auf dem Stapel liegen, will ich immer noch lesen. Dennoch habe ich mich entschlossen, einen neuen SuB zu eröffnen, sozusagen die Lissabonner Tochter. 😉 Denn leider konnte ich nicht alle meine Bücher mitnehmen – so viel Übergepäck wollte ich dann doch nicht zahlen! Dementsprechend setzt sich mein neuer SuB aus jenen Büchern zusammen, die ich hier bei mir in meinem Zimmer in Lissabon habe:

 

K:

  • Klobouk, Alexandra: Lissabon – Lisboa
  • Kondo, Marie: Magic Cleaning

M:

  • Mang, Ela: Menduria

R:

  • Roth, Sylvia: Ein Jahr in Lissabon

S:

  • Smith, Lisa J.: Tagebuch eines Vampirs
    • Band 1: Im Zwielicht
    • Band 2: Bei Dämmerung
    • Band 3: In der Dunkelheit
    • Band 4: In der Schattenwelt
    • Band 5: Rückkehr bei Nacht
    • Band 6: Seelen der Finsternis

W:

  • Woolf, Virginia: Orlando

Ohne Autor:

  • Zeit zum Lesen (herausgegeben von Iris Grädler)

 

 

Ich hoffe, du hattest Spass beim Stöbern! Diese Seite werde ich immer mal wieder aktualisieren, gelesene Bücher heraus streichen und Empfehlungen verlinken.

Du möchtest etwas zu meinem SuB sagen? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar. 🙂

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Gedankenfetzen – Virtualität und Realität

Digitale Buchpost und realer Buchhimmel

 Diese Woche fing mit einem sehr erfreulichen Ereignis für mich an, ich habe digitale Buchpost bekommen. Das funktionierte so: vor kurzem habe ich bei der lieben Lotta von Lottas Bücher ein Buch gewonnen. Daraufhin hat sie es mir zugeschickt und zwar an meine Adresse in Deutschland, schließlich habe ich hier leider keine Kapazität für noch mehr Bücher, die ich nicht sofort lesen kann. Meine Eltern waren so lieb und haben die Buchpost für mich geöffnet und mir ein Bild geschickt. Somit bin ich jetzt stolze Besitzern von Die Achse meiner Welt von Dani Atkins.

Buchpost

Für mich ist das nun noch ein Grund mehr, mich auf Deutschland zu freuen –  denn dann werde ich ein paar wahrscheinlich ein paar gelesene Bücher nach Hause bringen und kann dieses Buch mit auf meine Reise nehmen und mich darin vertiefen. Vorfreude ist ja angeblich sowieso die schönste Freude.. 😉

Und wo ist jetzt der Buchhimmel? Ich sage es euch, er ist Continue reading „Gedankenfetzen – Virtualität und Realität“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!

Ein Bücherwurm auf Reisen – Mein Bücherregal

Hallo ihr Lieben,

viele Grüße aus der Sonne von Lissabon!

Wie ich bereits angedeutet habe, konnte ich bei meinem Umzug nach Lissabon unmöglich alle meine Bücher mitnehmen. Ich konnte noch nicht einmal alle Bücher von meinem SuB mitnehmen. Ich habe mich letztlich dazu entschieden, nur mein aktuelles Buch (Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers) mitzunehmen, daher sah meine Leseauswahl einige Zeit so aus:

 

Bücherregal in Lissabon

Mittlerweise sind aber zum Glück noch ein paar Kisten von zu Hause angekommen und mit ihnen Continue reading „Ein Bücherwurm auf Reisen – Mein Bücherregal“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!