Ranma 1/2, eine Manga-Vorstellung

Guten Abend ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Osterwochenende mit nicht allzu heftigem Aprilwetter. Über die Feiertage habe ich den Blogpost leider nicht geschafft, deswegen kommt er jetzt!

Ich habe das lange Wochenende genossen und mich mal wieder in einen meiner Lieblingsmangas vertieft: Ranma 1/2. Diesen Manga habe ich bereits vor gefühlt ewiger Zeit einmal gelesen, bin aber durch die Manga-Comic-Con wieder darauf gekommen. Beziehungsweise bin ich nicht auf Ranma 1/2 gekommen, sondern auf Mangas im Allgemeinen und dann habe ich bei mir zu Hause wieder gestöbert… Und was soll ich sagen, Ranma hat es mal wieder geschafft und ich bin süchtig! 😀

Ranma 1/2 ist, wie gesagt, eine ältere Reihe und umfasst 38 Bände. Es gibt unter anderem neben dem Manga an sich auch eine Fernsehserie von Ranma 1/2.

Kurz worum es geht:

In dem Manga Ranma 1/2 geht es um den Jungen Ranma. Er ist ein Karate-Kampfsportler und soll Akane heiraten, die Tochter eines Freundes von Ranmas Vater. Akanes Vater hat ebenfalls eine Kampfsportschule und im Gegensatz zu ihren beiden Schwestern hat Akane dort sehr viel gelernt (und weiß es anzuwenden). Ranma und Akane lernen sich nun als Verlobte kennen und scheinen sich auf den ersten Blick unsympathisch zu sein. Beide sind streitsüchtig, haben einen Dickkopf und wollen von dem anderen nichts wissen.

Als wäre das alles nicht schon verzwickt genug, hat Ranma ein Geheimnis. Continue reading „Ranma 1/2, eine Manga-Vorstellung“

Gefällt dir dieser Text? Dann teile ihn!